Deaktivieren der hardware-beschleunigung in windows 10 11

Wie man

Wenn Sie glauben, dass dies ein Problem oder Fehler ist, können Sie die Hardwarebeschleunigung in Windows 10 und 11 deaktivieren. In diesem Abschnitt wird erläutert, wie Sie dies tun können.

Die Hardwarebeschleunigung ist eine integrierte Windows-Funktion, die die allgemeine Grafikleistung verbessert. Im Allgemeinen sind Windows und andere Anwendungen auf dem System sehr gut in der Lage zu entscheiden, ob sie die Hardwarebeschleunigung verwenden sollen. Es ist ratsam, die Hardwarebeschleunigung auf der Standardeinstellung zu belassen.

Wenn Sie jedoch der Meinung sind, dass die Windows-Hardwarebeschleunigung unerwünschte Probleme oder Stabilitätsprobleme verursacht, können Sie sie mit ein paar Klicks deaktivieren.

Diese kurze Windows-Anleitung erklärt, wie man die Hardwarebeschleunigung unter den Betriebssystemen Windows 10 und 11 deaktiviert.

Inhalt:

Was ist Hardwarebeschleunigung

Kurz gesagt, HardwareBeschleunigung ist eine Funktion, die es Betriebssystemen und Anwendungen ermöglicht, die Grafikverarbeitung auf dedizierte Hardware, z. B. diskrete Grafikkarten, zu verlagern.


Die Hardware-Beschleunigung ist zwar in den meisten Fällen hervorragend, kann aber manchmal Probleme verursachen, wie z. B. Einfrieren des Systems, Abstürze und Inkompatibilität von Anwendungen. In solchen Fällen sollten Sie die Hardwarebeschleunigung in Windows deaktivieren.

Das folgende Verfahren funktioniert auch unter Windows 10 und 11.

Deaktivieren Sie die Hardwarebeschleunigung über die Einstellungen

Sie können die Hardwarebeschleunigung über die Windows-Einstellungen deaktivieren. Genauer gesagt, über die Option Erweiterte Ansicht.

  1. Anwendung öffnen Einstellungen ……So geht’s.
  2. Klicken Sie auf System in der Seitenleiste.
  3. Klicken Sie auf “ Ansicht „.
  4. Klicken Sie auf “ Diagramme „.
  5. Klicke auf den Link “ Standardgrafikeinstellungen ändern „.
  6. Deaktivieren Hardware-beschleunigte GPU-Planung “ Option.
  7. Schließen Sie die Anwendung „Konfiguration“.
  8. Starten Sie den Computer neu.
  9. Damit haben Sie die Hardwarebeschleunigung von Windows ausgeschaltet.

Detaillierte Anweisungen:

Verwenden Sie die Tastenkombination „Start+I“, um die Anwendung „Einstellungen“ zu öffnen. Suchen Sie im Startmenü nach „Einstellungen“.

Nach dem Öffnen öffnen Sie die Seite „System > Anzeige“. Wie der Name schon sagt, befinden sich hier die meisten Anzeigeoptionen. Scrollen Sie nun nach unten und klicken Sie auf die Option „Grafiken“.

Klicken Sie auf den Link „Standardgrafikeinstellungen ändern“ unter „Standardeinstellungen“ auf dieser Seite.

Als Nächstes schalten Sie die Option „GPU-Planung mit Hardwarebeschleunigung“ aus.

Hinweis: Wenn Sie die obige Option nicht finden können, unterstützt Ihr Computer möglicherweise keine Hardwarebeschleunigung oder Sie haben keine diskrete Grafikkarte.

Schließen Sie schließlich die Konfigurationsanwendung und starten Sie den Computer neu.

Nach dem Neustart wird die Hardwarebeschleunigungsfunktion in Windows 11 und 10 deaktiviert.

Deaktivieren der Hardwarebeschleunigung über die Registrierung

Wenn Sie die Option „Hardwarebeschleunigung“ in der Konfigurationsanwendung nicht finden können oder nach einer anderen Möglichkeit suchen, die Hardwarebeschleunigung zu deaktivierenEs ist möglich, sie über den Registrierungseditor zu deaktivieren. In diesem Abschnitt wird beschrieben, wie Sie dies tun können.

Erstellen Sie eine Sicherungskopie der Registrierung, bevor Sie Änderungen vornehmen. Mit Hilfe von Sicherungen können Sie die Registrierung wiederherstellen, wenn etwas schief geht.

  1. Startmenü Start .
  2. anfordern und “ Registrierungseditor “ öffnen.
  3. Navigieren Sie zu den folgenden Ordnern.
    HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\GraphicsDrivers
  4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Ordner “ GraphicsDrivers „.
  5. Wählen Sie die Option “ Neu > DWORD (32-Bit-Wert „.
  6. Geben Sie “ HwSchMode “ als Namen für den neuen Wert ein.
  7. Doppelklicken Sie auf den Wert “ HwSchMode „.
  8. Geben Sie “ 1 “ in das Feld Wertdaten ein.
  9. Drücken Sie die Taste “ Ok „.
  10. Schließen Sie den Registrierungseditor.
  11. Starten Sie den Computer neu.
  12. Damit haben Sie die Hardwarebeschleunigung von Windows ausgeschaltet.

Detaillierte Anweisungen:

Öffnen Sie zunächst den Registrierungseditor. Verwenden Sie den Ausführungsbefehl „regedit“ oder suchen Sie im Windows-Startmenü nach „Registrierungseditor“.

Navigieren Sie im Registrierungseditor zum folgenden Ordner. Kopieren Sie den Pfad und fügen Sie ihn in die Adressleiste der Registrierung ein, und drücken Sie die Eingabetaste, um zu diesem Ordner zu navigieren.

<

2788

>

Hier müssen Sie einen neuen Wert erstellen. Klicken Sie dazu mit der rechten Maustaste auf den Ordner „GraphicsDrivers“ und wählen Sie „New > DWORD (32-bit) value“. Benennen Sie den Wert ‚HwSchMode‘.

Doppelklicken Sie auf den Wert „HwSchMode“, den Sie gerade erstellt haben. Geben Sie in das Datenfeld des Wertes eine „1“ ein. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Ok“, um die Änderungen zu speichern.

Schließen Sie schließlich den Registrierungseditor und starten Sie den Computer neu.

Nach dem Neustart ist die Hardwarebeschleunigung in Windows 10 und 11 deaktiviert.

Das ist alles. Es ist so einfach wie die Deaktivierung der Hardwarebeschleunigung in Windows.

Wir hoffen, dass Sie diese einfache und leicht verständliche Anleitung zur Arbeit mit Windows nützlich finden.

Wenn Sie nicht weiterkommen oder Hilfe brauchen, schicken Sie uns eine E-Mail und wir werden unser Bestes tun, um Ihnen zu helfen.

YouTube video: Deaktivieren der Hardware-Beschleunigung in Windows 10 11


Rate article
Wir bieten hochwertige und detaillierte Windows-Tutorials